Claudius Mayer

praktiziert seit 28 Jahren kontinuierlich Yoga.


Nach acht Jahren intensiver Iyengar Yoga Praxis kam er 1998 erstmals mit Ashtanga Yoga in Berührung. Fasziniert von der Magie der dynamischen Serien, verlagerte sich seine Übungspraxis immer mehr in diese Richtung. Es folgten viele Workshops und Teacher Intensives mit namhaften Senior Lehrern aus der Ashtanga Traditionslinie (Chuck Miller, Maty Ezraty, Richard Freeman, Nancy Gilgoff, Rolf Naujokat, Gregor Maehle, Andrew Eppler, u. a.) . 

Er ist von Chuck Miller & Maty Ezraty zertifizierter Yogalehrer.


Von Reinhard Gammenthaler lernte er die Shat-Karmas (yogische Reinigungsübungen) kennen, die seit zehn Jahren fester Bestandteil seiner Praxis  sind. 

Auch Prâṇâyâmas (Atemübungen)  wurden im Laufe der Jahre immer  wichtiger in seinem Üben und fließen zunehmend in seinen Unterricht mit ein.


Er verbindet ein tiefes Verständnis über die Feinheiten der Āsanas mit der Dynamik und Passion der Ashtanga Methode - gespeist aus der Synthese von Atmung, Achtsamkeit in der Bewegung und Bandhas.


Für ihn liegt der besondere Reiz dieser Methode in der Freiheit individuell (in der Gruppe) zu üben und miit dem eigenem Atemrhythmus eine vielschichtige Praxis zu kultivieren. Dadurch entsteht - nicht nur körperlich - eine transformatorische Schubkraft, die weit über den Mattenrand hinaus wirkt.